Interne Primarschule

Wo Kinder ihren Rhythmus finden 

Der Totempfahl – ein Gemeinschaftswerk der 4. Klasse

Die 4. Klasse hat sich vom Sommer bis zu den Weihnachtsferien ausführlich mit dem Thema Indianer auseinandergesetzt. Im Rahmen dieses Themas haben wir einen Totempfahl gemalt und „nachgebaut“.  Das Original ist 24 Meter hoch – unsere Kopie besitzt eine stattliche Höhe von  3,40 Meter und das einzige Treppenhaus, das genügend hoch dafür war, war im Felsenhof. Dort können sie unser Werk bei ihrem nächsten Besuch im Pestalozzihaus gerne bewundern, wir sind alle mächtig stolz darauf!

Die Hauptarbeit bestand aus dem sorgfältigen Ausmalen der Vorlagen mit dicken Filzstiften. Die Einzelbilder der Totemsymbole wurden dann zu einem einzigen, langen Bild zusammengeklebt.

Um zusätzliche Stabilität zu erhalten und dem Pfahl auch eine 3D-Wirkung zu geben, haben wir anschliessend ein Gerüst aus Holzlatten und dickem Karton gebaut, dieses mit Packpapier überzogen und darauf die Totempfahlbilder aufgeklebt.

Herr Schild, unser Hauswart, half uns dann, den Totempfahl fachgerecht im Treppenhaus zu montieren.

Folgende Bilder geben ihnen einen kleinen Eindruck in unser Werk: