Interne Primarschule

Wo Kinder ihren Rhythmus finden 


Sportprojekt "Sportschritt als Fortschritt"

Sportschritt als Fortschritt ist unser Jahresmotto. Passend dazu können die Schüler jeweils für ein Quartal ein Sportangebot wählen. Jeden Dienstagnachmittag finden zeitgleich die verschiedenen Projekte statt, welche von Lehrkräften, Sozialpädagogen und einer Reittherapeutin geleitet werden. 


Auch bei Regen macht Sport Spass!

Egzon E. (6.Kl. ) schreibt dazu:

Jeden Dienstagnachmittag findet anstatt Schulunterricht das Sportprojekt statt. Da gibt es verschiedene Sportarten, die man wählen kann, zum Beispiel: Fussball, Unihockey, Klettern, Volleyball, Schwimmen, Trekking, Sportgerätebau, Musikreiten und Tanzen.

Ich selbst habe jetzt Volleyball gewählt, weil ich das sonst vorher nie gemacht habe. Volleyball gefällt mir sehr gut. Besonders finde ich, dass ganz verschiedene Kinder das gleiche Angebot gewählt haben.  Ich dachte am Anfang: „Ach, das ist so eine Schrottmannschaft.“  Aber wir haben so gut mitgemacht und gelernt, dass unser Trainer denkt, wir könnten jetzt in einem Volleyball-Wettkampf mitspielen. Und das finde ich das Besondere daran: Man denkt, mit so einer Mannschaft kann man nichts an- fangen  und dann hört man vom Trainer, dass wir an einen Wettkampf gehen könnten.

Speziell ist, dass nur Kinder vom Heim an diesem Projekt mitmachen. Ich gehe ja auch in den Fussball- Club, aber ausserhalb des Heimes mit den Kindern von der Regel- klasse. Natürlich ist es ein anderes Gefühl, mit diesen Kindern etwas zu machen als mit jenen im Heim. 

Unser Thema heisst ja „Sportschritt als Fortschritt“ und wir haben auch im Sport Fortschritte gemacht, das hat mich sehr gefreut. Ich selbst habe gelernt, dass man dem Trainer einfach zuhören muss, wenn er etwas sagt. Ich habe auch gelernt, mit den anderen Kindern mitzuspielen.

Jetzt haben wir ja Winter und da hätte ich eine Idee. Und zwar, dass man noch ein Projekt wählen könnte, nämlich Schlittschuh laufen. 


Marlon hat das Trekkingangebot gewählt. Hier führt er zum ersten Mal ein Pferd alleine.